kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Tommaso Cacciapuoti
Theater
Tommaso Cacciapuoti absolvierte seine Ausbildung am Schauspielstudio Maria Körber. Er erhielt Engagements am Mecklenburgischen Staatstheater für »Große Freiheit Nr. 7« (Regie: Wilfried Dziallas), am Fritz Remond Theater für »Das Maß der Dinge« und »37 Ansichtskarten« (Regie: Folke Braband), am Theater am Kurfürstendamm, z. B. in »Charlys Tante«, an der Tribüne Berlin in »Spaß beiseite« und »Tartuffe«. In Hamburg spielte er am Winterhuder Fährhaus in »Biloxi Blues« (Regie: Folke Braband), »Glückliche Zeiten« (Regie: Martin Woelffer), »Taxi, Taxi« (Regie: Folke Braband), »Was zählt ist die Familie« (Regie: Wolfgang Spier) und »Das Fenster zum Flur« (Regie: Klaus Sonnenschein). Am Altonaer Theater war er in »Das Appartement« (Regie: Frank-Lorenz Engel), »Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss« (Regie: Ulrike Grote), »Allein unter Spielplatzmüttern« (Regie: Peter Kühn) und zuletzt in »Das Wunder von Bern« (Regie: Georg Münzel) zu sehen. In der letzten Spielzeit arbeitete er mit Dietmar Loeffler für den Liederabend »Männerbeschaffungsmaßnahmen« an den Hamburger Kammerspielen zusammen. Viele Zuschauer kennen ihn als Fabian Brandt aus dem »Großstadtrevier«. Er spielte außerdem in dem Kinofilm »Die Wolke« (Regie: Gregor Schnitzler), in den preisgekrönten Kurzfilmen »HerzHaft« (Regie: Martin Busker) und »Dunkelrot« (Regie: Frauke Thielecke; ausgezeichnet mit dem Max-Ophuels-Preis) sowie in den TV-Serien »Neues vom Bülowbogen«, »Anja & Anton« und »Für alle Fälle Stefanie«.

"Pension Schöller" 2008/2009
"Das Fenster zum Flur" 2002/2003
"Was zählt, ist die Familie" 2000/2001
"Wie werd ich reich und glücklich?" 1999/2000
"Mein Vater, der Junggeselle" 1996/1997
"Glückliche Zeiten" 1996/1997