kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Markus John
Theater
Geboren 1962 in Duisburg. Er absolvierte eine Ausbildung an der Schauspielschule »Zinner-Studio« in München. Danach hatte Markus John Engagements u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel, am Stadttheater Bern, Thalia Theater Hamburg, Nationaltheater Mannheim, am Berliner Ensemble und am Deutschen Theater Berlin. Von 1997 – 2009 war er Ensemblemitglied am Schauspiel Köln. Am Stadttheater Bern spielte er die Titelrolle in Johann Wolfgang von Goethes »Faust I und II« (Regie: Eike Gramms). Er spielte den »Woyzeck« von Georg Büchner (Regie: Günter Krämer) am Schauspiel Köln, am Deutschen Theater in Berlin spielte er in Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« (Regie: Jürgen Gosch) mit. Neben Gosch arbeitete er u.a. mit Stephan Kimmig und Michael Thalheimer zusammen. Zuletzt war er in den Stücken »Kölner Affäre«, »Die Geheimnisse der Kabbala« (beides Regie: Alvis Hermanis), »Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen« (Inszenierung des Jahres 2010) und »Der Gott des Gemetzels« (Regie: Karin Beier) am Schauspiel Köln zu sehen. Seit der Spielzeit 2009/10 ist Markus John Teil des Ensembles des Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und war hier u.a. zu sehen in »Dantons Tod« und »Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand« (Regie: Dušan David Parizek). In der Spielzeit 2012/13 ist er in »Ödipus« (Regie: Alice Buddeberg) und in »Der Vorname oder Zu Gast bei guten Freunden« am Schauspielhaus zu sehen.