kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
www.jessicastavr...
Jessica Stavros
Theater
Die griechisch-amerikanische Sopranistin Jessica Stavros studierte an der Boston University und der Manhattan School of Music sowie der Biola University in Los Angeles. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, u.a. Gewinnerin des 1. Preises der Licia Albanese-Puccini Foundation Competition und des Wagner-Liederkranz-Wettbewerbes, der ihr 2011 das Debüt in der New Yorker Carnegie Hall ermöglichte. Zu Jessica Stavros’ Repertoire gehören Partien wie die Erste Dame (Mozart „Die Zauberflöte“), Donna Anna und Donna Elvira (Mozart „Don Giovanni“), Giorgetta (Puccini „Il tabarro“), Suor Angelica (Puccini), Leonora (Verdi „Il trovatore“), Elsa (Wagner „Lohengrin“), Senta (Wagner „Der fliegende Holländer“), Irene (Wagner „Rienzi“) oder die Titelrolle in Schumanns Oper „Genoveva“. 2019 gibt sie ihr Debüt als Sofia/Viclinda in „I Lombardi“ (Verdi) an der Oper Bilbao, wo sie 2017 als Cover für Lina (Verdi „Stiffelio“) engagiert war. Von 2011 bis 2014 war sie Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein, wo sie u.a. als Köchin (Strawinsky „Die Nachtigall“), Gräfin Almaviva (nach Mozart „Figaros Hochzeit für Kinder“), Madame Lidoine (Poulenc „Dialogues des Carmélites“), Erste Freundin (Zemlinsky „Der Zwerg“), Aufseherin (Strauss „Elektra“), Amme (Toch „Die Prinzessin auf der Erbse“) und Gertrud (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) zu sehen war. 2017/18 gastiert sie hier als Gerhilde in Wagners „Die Walküre“.