kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Betty Freudenberg
Theater
Betty Freudenberg, geboren 1983, wuchs in Hoyerswerda auf und absolvierte 2005 ihr Diplom als Biologin. Im Anschluss studierte sie Schauspiel an der Theaterakademie Hamburg, von wo aus sie 2010 ein Festengagement an die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin führte. Dort spielte sie u. a. in „Ein Chor irrt sich gewaltig“ von René Pollesch und in der Inszenierung „Die (s)panische Fliege“ in der Regie von Herbert Fritsch, welche zum Berliner Theatertreffen 2012 eingeladen war. Zur Spielzeit 2012/13 wechselte sie an das Düsseldorfer Schauspielhaus und arbeitete dort unter anderen mit den Regisseuren Sebastian Baumgarten, Kevin Rittberger und Staffan Valdemar Holm.
Seit der Spielzeit 2013/14 ist Betty Freudenberg festes Ensemblemitglied am Theater Bremen. Hier war sie unter anderem zu sehen in Alexander Riemenschneiders „Medea“ und Anne Sophie Domenz‘ „Maria Stuart“. In der aktuellen Spielzeit wirkte sie mit in „Das doppelte Lottchen“ von Theo Fransz.