kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Nadja Korovina
Musik | Theater
Die Sopranistin Nadja Korovina wurde in Kursk, Russland, geboren. In Berlin absolvierte sie ihr Studium im Fach Operngesang an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und war darüber hinaus Stipendiatin der Bayreuther Festspielen. Zurzeit arbeitet sie mit Prof. Ludmilla Iwanowa in Odessa und Prof. Edward Scholz in Berlin. Weitere wichtige Impulse erhielt sie von Paata Burchuladze.

In den letzten Jahren hat Nadja Korovina eine rege Konzerttätigkeit begonnen. So sprang sie beim Boswiler Musiksommer 2012 für Christiane Oelze in einer vielbeachteten Aufführung von Schostakowitschs 14. Sinfonie ein. Anfang 2013 gab sie ihr Debüt im Konzerthaus Berlin mit einem Liederabend zusammen mit David Robert Coleman. Derzeit beschäftigt sie sich vorrangig mit dem italienischen Spinto-Repertoire.