Joe Knipp
Bildende Kunst | Literatur | Theater
Telefon+49 221 315015
Sachsenring 3
50677 Köln [ Innenstadt ]

Theaterleiter, Regisseur, Autor, Sänger
Seit 1987 leitet Joe Knipp das Theater am Sachsenring in Köln.
Seit 1984 Sänger und Autor der Musikgruppe ZINNOBER
Unterrichtet Kinder und Jugendliche im Fach "Theater".
Besondere Inszenierungen: "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza, "Dracula" von Bram Stoker/ Sabine Dissel, "Das Fest" von Vinterberg/ Rukov (Theaterpreis 2003), "Lieblingsmenschen" von Laura de Weck, "Die Käfer" von Knipp/ Zummach, "Kafkas Welten", "Die Möwe" von Anton Tschechow
* 1954 in Köln [ Lindenthal ]
1978
Freies Theater Neuwied: ''Die Bauernoper'' von Dieter Forte im Carmen Sylva Garten
1980
Freies Theater Neuwied: ''Der Dra Dra'' von Wolf Biermann auf dem Luisenplatz Neuwied
1981
Karikaturist für die Frankfurter Satire-Zeitschrift pardon
1985
Autor und Sänger der Gruppe ZINNOBER
1987
Gründung des Theaters am Sachsenring, Köln
1991
Preisträger beim Internationalen Theaterfestival der Sowjetunion
1996
Cartoons für div. Kulturzeitschriften. Zeichnungen für Plakate und Programmhefte
1997
Inszenierung: ''Cloudbuster'' von Tony Dunham
1998
Das 'Rote Album' der Gruppe ZINNOBER erscheint
1999
Preis der Deutschen Schallplattenkritik für ''Das rote Album''
2000
Kulturpreis der Stadt Neuwied für Joe Knipp und Albrecht Zummach
2001
Inszenierung: ''echt brecht'' Komödie von Tony Dunham über das Leben des B.B. im Oberlandesgericht Köln.
2001
Wahl zum Vorsitzenden der Kölner Theaterkonferenz
2001
Gründung der ersten Theaternacht in Deutschland mit dem Vorstand der Kölner Theaterkonferenz (1. Kölner Theaternacht)
2003
Inszenierung: ''Das Fest'' von Vinterberg/ Rukov (Theaterpreis)
2004
Inszenierung: ''Wer hat Angst vor Virginia Woolf?'' von E. Albee
2005
Inszenierung: ''verwanzt'' ('Bug') von Tracy Letts im Mediapark Köln. Deutschsprachige Erstaufführung
2006
Inszenierung: ''Mann ist Mann'' von Bertolt Brecht
2007
Inszenierung: ''Endlich Schluss'' von Peter Turrini
2007
Inszenierung: ''Liebe, Sex und Therapie'' für das Theater am Puls, Schwetzingen
2008
Inszenierung: ''Lieblingsmenschen'' von Laura de Weck
2008
Autor und Regisseur der Revue ''Fritz''. Komponist: Albrecht Zummach.
Zeichnungen Bühnenbild ''Fritz''
2008
Inszenierung: ''Kafkas Welten'' mit David N. Koch (nominiert für den Kölner Theaterpreis)
2009
Inszenierung ''Gefährliche Liebschaften'' von Choderlos de Laclos (Bühnenfassung Joe Knipp)
2009
Schule und Musik Bonn: Inszenierung ''Götterfunken'' im Alten Plenarsaal des Deutschen Bundestages
2010
Beratung zur Inszenierung ''Paris, je t'écris'' im Städtischen Gymnasium Köln Deutz
2011
Inszenierung: HAMLET
2011
Inszenierung: SATISFAKTION - Spengler/Walser/Benjamin (nominiert für den Kölner Theaterpreis)
2012
Inszenierung: ''Groß und Klein'' von Botho Strauß mit der Abschlussklasse der Theaterakademie Köln
2012
Leitung der Theater AG - TAGT am Gymnasium Köln Deutz
2013
Inszenierung: PEER GYNT
2014
Inszenierung: Hedda Gabler (Henrik Ibsen)
2015
Inszenierung: DRACULA (Bram Stoker/ Sabine Dissel)
2015
Inszenierung: Der Gott des Gemetzels (Yasmina Reza)
2016
Inszenierung: Prinz Friedrich von Homburg (Heinrich von Kleist)
2016
Inszenierung: ''Die Ängste der Hengste'' für das Lustspielhaus Hamburg
2016
Inszenierung: ''Ab jetzt'' (Alan Ayckbourn)
2017
Inszenierung: ''Die Befristeten'' von Elias Canetti
2017
Inszenierung: ''Die Käfer - Das rote Album'' von Knipp/ Zummach
2017
Gastspiel ''Peer Gynt'' für Bayer Kultur, Erholungshaus Leverkusen (großes Haus)
2018
Inszenierung: ''Die Möwe'' von Anton Tschechow
2018
Inszenierung Kabarett Thomas Reis: ''Das Deutsche Reicht''
2018
Inszenierung: ''Wie einst Lili Marleen'' für das Kleine Theater Bad Godesberg und das Schlosstheater Neuwied