kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN Premieren (/ Vernissagen) Ausstellungen Theater / Bühne Kinder / Familie KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten

VERANSTALTUNGEN

Freitag, 16.03.2018 | 19:30 Uhr | Görlitz
Aufführung

academixer
Werkinfo
Alles Wurschd

Beschreibung
Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der häßliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.
Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?
Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?
So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“

Weitere Informationen: www.g-h-t.de/de/Spielplan/?vkd...