kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
->Stadtplan
g.kraemer@krypta...
krypta182.de...
gkraemer.kulturs...
yours-gk.kulturs...
box315.kulturser...
Gerd Krämer
Bildende Kunst | Kulturvermittler | Veranstalter
Telefon+49 221 34668380
Odenthaler Str. 91
51069 Köln [ Mülheim ]

Gerd Krämer zu J. Beuys, B. Ecker, K.O. Götz, R. Julius, R. Ruthenbeck, G. Saree, A. Slominski u. F.E. Walther!



Gerd Krämer (Bergisch Gladbach, geb. 1942)

-
hat 1968 das Kunst-Sammeln und 1969 sowohl das Organisieren von Kunst-Ausstellungen als auch sein Berufsleben als Industrie-Pharmazeut begonnen. Seine Erwerbs-Tätigkeit hat er 1999 beendet, Ausstellungen macht er immer noch. Und für seine Kunst-Sammlung sucht er inzwischen eine neue Aufgabe (s.u.)!


-
arbeitete von 1995 bis 2006 als Ausstellungs-Leiter der KRYPTA 182 des Bergisch Gladbacher Kunstvereins. Zum Programm in der Krypta 182, zu deren Veröffentlichungen etc. finden Sie Informationen unter www.krypta182.de.
Von Frühjahr 2008 bis Jahresanfang 2014 wirkte er in der BOX 315 : Kunstverein Bergisch Gladbach (siehe Seite 2 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de).

Ein (Werk-)Verzeichnis aller von ihm seit 1969 organisierten Kunst-Ausstellungen und -Projekte entsteht im Abschnitt 8 seiner Website!


-
ist Bearbeiter und Herausgeber der Editionen-Werkverzeichnisse von Bogomir Ecker und Rolf Julius. Zudem arbeitet er an Listen-Zusammenstellungen der Editionen von Reiner Ruthenbeck, Andreas Slominski und Franz Erhard Walther sowie der Siebdruck- und Offset-Grafiken von K. O. Götz.

>> zu Bogomir Ecker ist das Werkverzeichnis seiner Auflagenobjekte/Multiples und Druckgrafiken in Ringbuch-Form mit aktualisierenden Nachträgen lieferbar. Anfragen bitte per g.kraemer@krypta182.de.

>> zu Karl Otto Götz können Sie seit dem 27. Mai 2008 die Arbeitsform des "Werkverzeichnis der Siebdruck- und Offset-Grafik" in Listenform auf Seite 4 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de finden.

>> zu Rolf Julius steht das Werkverzeichnis seiner Klangobjekte-Multiples kurz vor der Veröffentlichung in Ringbuch-Form. Im Anhang enthält der Band die Julius-Audiografie (MCs; Platten, CDs, CD-ROMs). Anfragen bitte per g.kraemer@krypta182.de .

>> zu Andreas Slominski können Sie seit dem 23. März 2008 das Editionen-WV (Auflagenobjekte/Multiples und Grafik) in Listenform auf Seite 5 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de finden.


-
hat zur "3-Tonnen-Edition" von Joseph Beuys gearbeitet und dem damit verknüpften Projekt "Unterwasserbuch". Dessen ursprüngliches Konzept ist nun bekannt und weiterer wissenschaftlicher Beschäftigung zugänglich.
Weiteres dazu auf den Seiten 3 und 2 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de und auf Anfrage per g.kraemer@krypta182.de .


-
hat unter dem Titel “Günter Saree: Spuren” im Juni 2004 eine 42-seitige Zusammenstellung genau dessen fertig gestellt, was die Überschrift sagt: in einem gemeinsamen Projekt mit Hans Backes (Aachen) und Dietmar Schneider (Köln) wurde Spurensicherung betrieben: erfasst wurden für die Jahre 1966 bis 1973 Sarees Einzel- und Gruppenausstellungen, Texte (Interviews, Statements, Briefe) von ihm, Literatur über ihn in Büchern/Zeitschriften/Zeitungen, Veröffentlichungen innerhalb des Kunstbetriebs, veröffentlichte Fotografien und endlich auch Hinweise auf identifizierbare Werke.
Die Hoffnung, mit diesem Basis-Material Kunstwissenschaftler/Museumsleute/Kunstfreunde (, die ihn damals erlebt haben und die heute (noch!; Stand 2008!) in dafür günstigen Positionen sind) zu substantiellen Aktivitäten gegen das Verschwinden des künstlerischen Wirkens Sarees animieren zu können, hat sich bisher nicht erfüllt. Unser Material steht jedenfalls dafür zu Verfügung. Auch hierzu: Anfrage per g.kraemer@krypta182.de.


-
bildete zusammen mit Winfried Junge von Mitte der 70er Jahre bis 2005 die "AG Kunst".
Sie produzierten u.a. die Ausstellungen des Bergisch Gladbacher Kunstvereins KRYPTA 182 (siehe www.krypta182.de )
Einen gewichtigen Anteil der Aktivitäten dieser Gruppe in der Vergangenheit mach(t)e das Organisieren von Ausstellungen und Informations-Veranstaltungen zu Joseph Beuys aus. Einzelheiten dazu finden Sie auf der Seite 2 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de unter "Joseph Beuys in Bergisch Gladbach". Soweit dazu begleitende Publikationen erscheinen konnten, sind diese noch erhältlich! Fragen Sie an unter g.kraemer@krypta182.de .


-
hatte 2007 begonnen, seine seit 1968 entstehende Kunstsammlung (ausschliesslich Auflagen-Arbeiten) für eine qualitative und quantitative Bewertung aufzubereiten. Ziel war die Erstellung einer brauchbaren Unterlage für ein Angebot an die Öffentlichkeit unter dem Motto: EINE KUNST-SAMMLUNG SUCHT EINE NEUE AUFGABE! Interessierte Institutionen waren seitdem aufgefordert, sich schon zu melden.
Das Profil der Sammlung liess sich bis dahin hilfsweise aus den von ihm organisierten Ausstellungen (siehe Seite 8 seiner Homepage www.gkraemer.kulturserver.de) ableiten, für die meist (und oft auch ausschliesslich) auf diese Sammlung zurückgegriffen wurde! Auch dürfte die Beschreibung zutreffend bleiben: Kunst in Deutschland der 50er bis 80er Jahre.
Es gab mehrere erfolgversprechende Kontakte und dann auch intensive Verhandlungen, die aber alle schlussendlich erfolglos bleiben. Seit 2012 wird die Sammlung aufgelöst durch Schenkungen, Verkäufe, Auktions-Einlieferungen.


(23.09.2008, 28.01.2019)